Genesis – Reportagefotografie heute

Gespräch
Mi, 22.5.2019
18 – 19 Uhr
Ausstellungsstrasse

Mit Workers, Migrations und zuletzt mit Genesis hat sich Sebastião Salgado je einer über mehrere Jahre angelegten Reportage gewidmet. Daraus sind umfassende Bildessays entstanden, die mit der Schnelllebigkeit der gegenwärtigen digitalen Bilderflut wenig gemeinsam haben. Verschiedene Berufsbilder der Fotografierenden und der Bedeutungswandel des Mediums sind Ausgangspunkt des Ausstellungsrundgangs mit Romano Zerbini, Kurator der Photobastei.

„Ich arbeite sehr gerne an Langzeitprojekten: So gibt es genügend Zeit für den Fotografen und die Fotografierten, sich gegenseitig zu verstehen. Genügend Zeit auch, um einen Ort zu bereisen und um zu verstehen, was dort geschieht. Je mehr Zeit du dich mit einem Projekt beschäftigst, desto besser wirst du deine Subjekte verstehen und es kommt der Augenblick, wo nicht du das Bild machst, sondern wo sie dir das Bild geben.“ – Sebastião Salgado

Sebastião Salgado, Elephants hunted by poachers in Zambia, Kafue National Park, 2010, © Sebastião Salgado
Für
alle ab 16
Kosten
Im Eintrittspreis inbegriffen
Sprache
Deutsch
Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.