Schuhe verkaufen zwischen Design und Ökonomie

Gespräch
Mi, 8.5.2019
18 – 19 Uhr
Toni-Areal
Planen Sie Ihren Besuch

Roman Wild arbeitete gemeinsam mit Anna-Brigitte Schlittler und Katharina Tietze an einem vom Nationalfonds geförderten Forschungsprojekt zu Bally-Schuhen in den 1930er und 40er Jahren. Im Ausstellungsgespräch diskutieren sie anhand von Beispielen darüber, was wirtschaftshistorische mit designhistorischer Forschung verbindet. Und sie erläutern, wie Forschungsergebnisse in einer Ausstellung präsentiert werden und welche Bedeutung sie für ein breiteres Publikum haben können.

mit Roman Wild, Historiker, Hochschule Luzern HSLU, Anna-Brigitte Schlittler und Katharina Tietze, Dozentinnen ZHdK, Co-Kuratorinnen

Agor AG, Bally, 1933, © Bally Schuhfabriken AG
Für
alle ab 16
Kosten
Im Eintrittspreis inbegriffen
Sprache
Deutsch
Dieser Beitrag wurde unter veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.