Designer als Bindeglied zwischen Entwickler und Nutzer

Christa Tresch WORKIT −The Visioneers’Rapid
Talk
Wed, 26.9.2018
6 – 7 pm
Toni-Areal

Die Industriedesignerin Christa Tresch hat mit “Workit” ein Visualisierungs- und Kommunikationstool entwickelt, dass die Verständigung zwischen Auftraggeber, Ingenieur und Designer in der Startphase einer Produktentwick¬lung unterstützt. Die Anordnung von technischen Komponenten, Bauraum und Benutzungsabläufen können während einer Sitzung in eine dreidimensionale Skizze übertragen und darin erprobt werden. Christa Tresch greift damit einen vielschichtigen Aspekt im Designprozess auf. Im Design Gespräch werden Fragen der Vermittelbarkeit, der Zusammenarbeit und der Problemlösung diskutiert.

Mit Christa Tresch, Industrial Designer, Helbling Technik AG
und Bruno Heller, Kulturvermittler

Christa Tresch, WORKIT −The Visioneers Rapid Demonstration Kit, 2016, thesis work for specialization in Industrial Design, Zurich University of the Arts, © ZHdK
Charge
Included in admission fee
Language
German
Treffpunkt

In der Ausstellung

Coming Up

Sammlungsarchive mit Hochregallager Toni-Areal
Führung im Sammlungsarchiv
Schaudepot

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Werfen Sie einen Blick hinter die Kulissen der Museumssammlung!

Wed, 26.9.2018
noon – 1 pm
Toni-Areal
Tour of the Exhibition
Oïphorie: atelier oï

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Lassen Sie sich durch die Ausstellung führen!

Wed, 26.9.2018
6 – 7 pm
Ausstellungsstrasse
This entry was posted in . Bookmark the permalink.