Freundeskreis

Gute Gestaltung braucht neben der Unterstützung der öffentlichen Hand auch privates Engagement. Als Freunde des Hauses ermöglichen Sie, dass das Museum für Gestaltung Zürich weiterhin auf internationalem Niveau Design, visuelle Kommunikation und Architektur zur Diskussion stellen kann. Dazu gehört, die Geschichte der Gestaltung in unseren Sammlungen zu bewahren, zeitgenössische Positionen in Ausstellungen und Publikationen vorzustellen und forschende Blicke in die Zukunft zu wagen.

+41 43 446 67 11
welcome.freundeskreis@museum-gestaltung.ch



Exklusiv für Mitglieder

Als Mitglied unterstützen Sie das Museum und erhalten zugleich zahlreiche Privilegien, die Sie unser vielfältiges Angebot noch intensiver geniessen lassen:

  • Freier Eintritt zu allen Ausstellungen im Museum für Gestaltung Zürich
  • Freier Eintritt zu allen Veranstaltungen des Museums: Führungen, Podiumsgespräche, Vorträge, Konzerte
  • Exklusive Vorbesichtigungen aller Ausstellungen
  • Sonderführungen durch die Ausstellungen und das Sammlungsarchiv
  • Sonderveranstaltungen nur für Mitglieder
  • 20% Vergünstigung auf alle Editionen, Publikationen sowie Ausstellungsplakate des Museums (erhältlich in den Museumsshops beider Standorte)
  • Ausführlicher Jahresbericht des Museum für Gestaltung Zürich

Editionen

Ab 2009
Der Freundeskreis lanciert regelmässig neue Künstlereditionen. Profitieren Sie als Mitglied von 20% Vergünstigung!
Alle verfügbaren Editionen erhalten Sie in den Museumsshops an der Ausstellungsstrasse und im Toni-Areal.
Ausgewählte Editionen können Sie zudem online bestellen.
Eric Andersen

Risographie, 2015
Auflage 30
5 Collagen, drei-/vierfarbig, verschiedene Grössen, bis A4
signiert
CHF 200

Guillaume Appollinaire

Il pleut, 1916
Auflage 500
25 x 31.5 cm
Bleisatz, DruckArt Riehen
CHF 300

François Berthoud

Monotype, 2011
Auflage 20
26.7 x 36 cm
oil on paper
gerahmt und signiert
CHF 600

René Burri

Rinderherde, Argentinien, 1958
Auflage 100
10.5 x 14.8 cm
Later print, 1966
gerahmt und signiert
CHF 350

René Burri

Baugerüst an der Kirche von Notre-Dame du Haut in Ronchamp, 1955
Barytabzug gerahmt, Prägestempel signiert, 2016
CHF 800, Bildgrösse 18×27 cm, Auflage 50
CHF 2500, Bildgrösse 50×75 cm, Auflage 10

René Burri

Detailansicht von Südost, Notre-Dame du Haut Ronchamp, 1955
Barytabzug gerahmt, Prägestempel signiert, 2016
CHF 800, Bildgrösse 18×27 cm, Auflage 50
CHF 2500, Bildgrösse 50×75 cm, Auflage 10

René Burri

Lichtscharten in der Südwand der Kirche Notre-Dame du Haut in Ronchamp, 1955
Barytabzug gerahmt, Prägestempel signiert, 2016
CHF 800, Bildgrösse 18×27 cm, Auflage 50
CHF 2500, Bildgrösse 50×75 cm, Auflage 10

René Burri

Mexico City San Cristobal (Luis Barragan), 1976
Auflage 20
24 x 36 cm
C-Print, 2013
gerahmt und signiert

Vergriffen

René Burri

Strassentheater, Napoli, 1956
Auflage 100
10.5 x 14.8 cm
Later print, 1966
gerahmt und signiert
CHF 350

René Burri

Ägypten, Suezkanal, 1956
Auflage 20
24 x 36 cm
C-Print, 2013
gerahmt und signiert
CHF 1000

Michel Comte

Helena Christensen, Vogue Italia, 2001
Auflage 10
30 x 30 cm
Barytabzug auf Aluminium, 2009

Vergriffen

Michel Comte

Chanel Story, 1996
Auflage 10
30 x 30 cm
Barytabzug auf Aluminium, 2009

Vergriffen

Michel Comte

Ray Charles, Interview, 1991
Auflage 10
30 x 30 cm
Barytabzug auf Aluminium, 2009

Vergriffen

René Groebli

The Eye Of Love, 1952
Auflage 20
24 x 36 cm
Barytabzug, 2014
gerahmt und signiert

Vergriffen

René Groebli

Rail Magic, 1949
Auflage 20
24 x 36 cm
Barytabzug, 2014
gerahmt und signiert
CHF 1000

Trix und Robert Haussmann

Platzteller Stripes, Entwurf 1985
Durchmesser 29.7 cm
Porzellanfabrik Langenthal, 2017
CHF 60

Steve McCurry

Walking on High Ground. Bangladesh, 2015
Auflage 30
28 x 42 cm
Fuji Flex Light Jet Print, 2015
gerahmt und signiert
CHF 1200

Steve McCurry

Ship Breaking Yard. Karachi, Pakistan, 2015
Auflage 30
28 x 42 cm
Fuji Flex Light Jet Print, 2016
gerahmt und signiert
CHF 1200

Jasper Morrison

Plywood Chair, 1988 / 2016
Auflage 50
Birkensperrholz, verschraubt, hergestellt in der Schweiz
Exklusive Re-Edition, signiert
CHF 700

NORM

Parenthesis right – left, 2012
Auflage 50
36 x 48 cm
Lithografie, dreifarbig, Graphische Anstalt J. E. Wolfensberger

Vergriffen

Martin Parr

Zermatt, Schweiz, 2012
Auflage 20
30.5 x 40.5 cm
C-Print, 2013
CHF 1000

Charlotte Perriand

Vertèbre de poisson, 1933
Auflage 20
33 x 33 cm
Barytabzug, 2010
signiert und gestempelt durch Pernette Perriand-Barsac
CHF 500

Charlotte Perriand

Galet sur le sable, 1935
Auflage 20
33 x 33 cm
Barytabzug, 2010
signiert und gestempelt durch Pernette Perriand-Barsac
CHF 500

Jacob Müller

Hocker, 2014
Auflage 10
H/B/T: 31/37/26 cm
Zusammengeklappt 5.5 cm hoch
Buche mit Birkensperrholz

Vergriffen

Christian Schwager

Fôret, Sondermülldeponie Bonfol, 2005-2017
Auflage 20
40 x 50 cm
Nr. 290 C-Print, 2012
gerahmt und signiert
CHF 600

Kommende Anlässe

q 24.5.18 – 24.5.20 r
Agenda

Projekte

Nachlass Josef Müller-Brockmann
  • Francisco Gomez Paz und Paolo Rizzatto, Pendelleuchte „HOPE“, 2009, IT (Designsammlung). Ausgestellt in „Make up – Design der Oberfläche“, 25.8.2010 – 2.1.2011
  • Flora Steiger, Gartenstuhl, 1933, CH (Designsammlung). Ausgestellt in „Neu in der Sammlung. Reklame für Möbel – Das Archiv der Embru-Werke“, 9.3. – 3.4.2011
  • René Burri, Vintageprints Le Corbusier, ab 1955, CH. Mitfinanzierung (Grafiksammlung). Ausgestellt in „René Burri – Vintage Prints – Le Corbusier“, 20.8. – 7.11.2010
  • Anonym, 1917 / Oktober / 1920, 1920, SU (Plakatsammlung)
  • Vladimir und Georgij Stenberg, Zlatye Gory, 1931, SU (Plakatsammlung)
  • Marionetten und Stabfiguren von Sophie Taeuber-Arp, Otto Morach, Alexandra Exter, Fred Schneckenburger , Bühnenbilder und Requisiten (Kunstgewerbesammlung). Ausgestellt in „Lasst die Puppen tanzen“, 5.5. – 10. 9.2017
  • Maria Sibylla Merian, Metamorphosis Insectorum Surinamensium, 1705, NL (Grafiksammlung)
  • Emile Gallé, Teetisch, um 1900, FR (Kunstgewerbesammlung). Ausgestellt in „Durch die Blume“, 21.11. – 29.3.2015
  • Henry van de Velde, Mieder zu einem Kleid, 1896-98 (Kunstgewerbesammlung)
  • Henri de Toulouse-Lautrec, Ambassadeurs – Aristide Bruant dans son cabaret, 1892, FR (Plakatsammlung)
  • Krefelder Textilindustrie, Möbelstoff, Gewebe, 1904 – 05, DE. Aus dem Passpartout-Projekt «Stoffmuster von den Kopten über Henry van de Velde bis zum Bauhaus» (Kunstgewerbesammlung)

Anmeldung

Privatmitglied
Werden Sie Mitglied des Freundeskreises Museum für Gestaltung Zürich und kommen Sie in den Genuss von zahlreichen Privilegien.
Jahresbeiträge

ZHdK Studierende CHF 30
ZHdK Angehörige CHF 50
Junioren (Jugendliche bis 16 Jahre, Studierende bis 26 Jahre) CHF 50
Senioren, Alumni ZHdK CHF 80
Einzelmitglieder CHF 120
Paare, Familien (mit allen Kindern bis 16 Jahre) CHF 180

Neue Mitglieder bezahlen ab Juli die Hälfte des Jahresbeitrages und ab Oktober keinen Jahresbeitrag.

Die Beiträge sind steuerlich abzugsfähig.
Bankverbindung:
Credit Suisse, PC-Konto 80-500-4, Swift CRESCHZZ80A,
IBAN CH80 0483 5057 5083 1100 0

Vorstand

Susanne Bernasconi-Aeppli (*1951)
Lic. iur, Rechtsanwältin. 1988–1995 Gemeinderätin FDP der Stadt Zürich, 1992–1994 Präsidentin der Rechnungsprüfungskommission. 1995–2009 Kantonsrätin FDP. 1999–2003 Präsidentin der Finanzkommission.

Vizepräsidium: Sergio Cavero (*1969)
Dipl. Architekt ETH BSA. Ausstellungsleiter der Arteplage Yverdon-les-Bains für die Expo.02. Seit 2003 Kurator des Designers‘ Saturday in Langenthal. Inhaber von Architectures Générales.

Markus Freitag (*1970)
Ausbildung als Dekorations- und Ausstellungsgestalter. 1991–1993 Fachklasse für visuelle Kommunikation an der HGKZ (heute ZHdK). Seit 1993 Taschenmacher und mit Daniel Freitag Gründer und Inhaber der FREITAG lab. ag.

Niklaus Haller (*1974)
Sekundarlehrer phil. I., Master of Advanced Studies in Business Administration, Kulturförderer, Direktor bei der Credit Suisse Schweiz AG (Senior Management).

Präsidium/Quästor: Markus Helbling (*1961)
Eidg. Dipl. Experte in Rechnungslegung und Controlling, seit 1986 bei BDO AG, Leiter des Produktbereichs Treuhand, Mitglied der Geschäftsleitung.

Arthur Rüegg (*1942)
Architekt ETH BSA SIA. Prof. em. ETH. Seit 1971 Architekturbüro in Zürich. Seit 1991 Ordentlicher Professor für Architektur und Konstruktion an der ETH Zürich. Forscht und publiziert zur aktuellen Schweizer Architektur sowie zur Konstruktion, Farbe und Einrichtung in der klassischen Moderne.

Geschäftsstelle: Simone Wildhaber (*1976)
Kaufmännische Ausbildung, Berufsmatur und mehrjährige Auslandsaufenthalte. 2001–2006 Akris, Direktionsassistenz und persönliche Mitarbeiterin von Albert Kriemler. Seit 2006 Museum für Gestaltung Zürich, Direktionsassistenz.

Megi Zumstein (*1973)
Erstausbildung als Schriftenmalerin, danach Studium der Visuellen Gestaltung an der Hochschule für Gestaltung und Kunst Zürich (heute ZHdk). 2002 Eidg. Preis für Design. Dozentin an der Hochschule Luzern - Design & Kunst. Seit 2007 Grafikatelier "Hi" mit Claudio Barandun.